Donnerstag, 26. Juli 2012

Deo - Aluminiumfrei

Heute möchte ich nochmal das Thema Aluminium Chlorid in Deos ansprechen.
Vor einiger Zeit las ich in einem Buch, das Aluminium u.a. für den (beschleunigten) Eintritt von Alzheimer und anderen Krankheiten verantwortlich sein kann, bei denen das Gehirn stetig abbaut. Ich war erschrocken, da mir nie bewusst war, dass Aluminium auch in den meisten Deos enthalten ist.
Da ich mich aber momentan in einer Phase befinde, in der ich viel lese, umdenke und meinen Konsum was Nahrung und Gesundheit angeht umkrempele, habe ich von Aluminium auf Aluminiumfreie Deodorants umgestellt.

Erst jetzt habe ich durch Zufall erfahren, dass dieser Stoff auch für den beschleunigten Eintritt von Brustkrebs verantwortlich sein kann.
Viele Mädchen und Frauen rasieren sich regelmäßig unter den Achseln. Wenn sie nun auf die frischen Wunden (beim Rasieren entstehen jedesmal mikro feine Wunden in der Haut) Deo sprühen, gelangen Aluminumteilchen direkt in die Blutlaufbahn. Auch im Brustgewebe bleiben gerne solche Teilchen hängen, und das durch Teile, die in Gewebe stecken, die dort nicht hingehören gerne Knoten oder anderes Ungutes entsteht, steht wohl außer Frage. Ich bin keine Chemikerin oder Biologin und kann es leider nur sehr laienhaft wiedergeben.

HIER habe ich zum Teil Information darüber gefunden, auch wenn ihr googlet, könnt ihr auf viele Berichte stoßen. Natürlich kann man sagen: Jaaa ach! Das ist doch alles nur Panikmache. Na klar kann man es als Panikmache ansehen, aber ich habe jetzt ca 7 Jahre Deo mit Aluminium benutzt und bin froh, an diese Information gelangt zu sein. In Zeiten, in denen die Nahrung voller chemischer und industrieller Stoffe ist, man sich täglich Strahlungen durchs WLAN, Iphone, Handymasten usw. aussetzt, Farbstoffe in Kleidungen nicht ganz gesund sind.... Ich könnte noch etliche Dinge aufzählen! Aber in solchen Zeiten, möchte ich mein Risiko für Krebs oder Alzheimer reduzieren. Wenn ich es schon in der Hand habe und aktiv etwas dagegen tun kann, dann wäre ich doch dumm, wenn ich mir das Zeug weiterhin fröhlich unter die Achseln sprühen würde!
Wie seht ihr das denn? Haltet ihr die Studien für übertrieben? Oder ist es euch egal, ob ihr eure Gesundheit ein Stück weit selbst beeinflussen könnt?

Übrigens ist die Diskussion über Aluminium nicht ganz unbegründet. Auch in Schokolinsen wie M&Ms oder Smarties, ist dieses Metall enthalten. Gerade bei Kindern ist die Blut-Hirnschranke noch nicht voll ausgebaut und so gelangen schon früh die Teilen in den Kopf unserer Kleinsten, die sich dort breit machen und das Wachstum der Gehirnnerven und Synapsen stören. Dass Alzheimerzahlen in die höhe Schießen, wundert mich nicht mehr. Ich meinerseits möchte mich noch gerne mit 80 an meine Hochzeit und meine ersten Jahre mit meinen Kindern erinnern. Sollte ich so alt werden, habe ich die Verantwortung für mich in die Hand genommen: Mit ein paar Kniffen im Alltag, kann ich meinen Alltag im Alter verschönern. Und es ist doch sehr schade wenn man zum Schluss nicht sagen kann "ich habe alles gegeben!". Der Rest liegt in Gottes Hand ;) Oder in wessen Hand auch immer.. Aber in einem gewissen Maße kann ich eigenverantwortlich handeln, mich informieren und auf dieser Grundlage entscheiden! Und wenn ich mit einem anderen Deo vermeiden kann, schon mit 35 an Brustkrebs zu erkranken, dann mache ich das doch gerne! Und wenn doch, dann kann ich wenigstens sagen: "ich hab alles gegeben!"
Bis bald! :-)

Kommentare:

  1. Die Problematik mit den Aluminiumsalzen ist mir seit einiger Zeit bekannt und ich denke schon, dass die tägliche Anwendung auf Dauer Risiken mit sich bringt. Bedauerlicherweise habe ich noch kein aluminiumfreies Deo gefunden, welches gut wirkt, da u.a. Aluminum Chlorohydrate eben einen hervorragenden Antitranspirant-Wirkstoff darstellt. Ansonsten würde ich sehr gerne eine Alternative verwenden.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dich verstehen. Die fehlende Antitranspirant-Wirkung hat mir am Anfang auch eher gefehlt und ich musste mich erstmal daran gewöhnen, dass ich manchmal feuchte Fleken unter den Armen hatte. Da ich aber nicht groß Schwitze, nehme ich es hin, weil es eben nicht täglich vorkommt.

      Löschen
    2. Moin,

      auf You Tube mal die Berichte ansehen (suchen nach "Aluminium Zeitbombe" oder "Akte Aluminium".

      Antitranspirants ohne Aluminium gibt es aber wohl auch, einfach googeln nach "antitranspirant ohne aluminium".

      Die wichtigste Information in dem Film war: Jedes Metall wird in der Natur in irgendeiner Form von Lebewesen eingebaut, also "genutzt" - AUSSER Aluminium! DAS sollte einem zu denken geben... denn die Natur wird sich kaum irren.

      ICH werde mich umstellen...

      Allerbest, VS

      Löschen
  2. Ein total interessanter Artikel, denn ich wusste bis jetzt noch nichts über diese Aluminium-problematik, mache mir selbst aber immer sehr viele Gedanken bzw. informiere mich bezüglich der Inhaltsstoffe von Produkten, die ich so benutze. Früher hab ich einfach blind gekauft, wo die Verpackung schön war und die Werbung toll aber mittlerweile vergleiche ich eher nur noch die Inhaltsstoffe, denn ich sehe das ähnlich wie du in Punkto Gesundheit und langfristigem Denken. Werde direkt mal mein liebstes Deo unter die Lupe nehmen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das Thema "Alumminium im Deo" ist mir bekannt. Ich habe mir letztens bei DM ein Deo ohne Aluminium gekauft - leider war der Geruch von dem Deo nicht so toll.. Habe mir jetzt für den Sommer wieder eins von Dove gekauft, weil ich den frischen Duft einfach brauche. Welches Deo benutzt du denn jetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze den CD Zerstäuber in "Wasserlilie". Probier doch mal das Deo als Spray (oben auf dem Foto in Pröbchenform). Das ist auch total frisch und hat auch den kühlenden Effekt den Sprays mit sich tragen beim Aufsprühen.
      An das anfängliche nasse Gefühl des Zerstäubers musste ich mich erstmal gewöhnen. Da ist das Spray eine tolle Alternative ohne Aluminium! :)

      Löschen
    2. Ich brauche jetzt erstmal alle Deo's auf. Danach werde ich mich damit erneut außeinandersetzen. Weißt du, wie teuer die ca. sind?

      Löschen
    3. Du hast ja die Ruhe weg :D Ich war um jede Minute froh, in der ich mir nicht das Zeug unter die Achseln gesprüht habe!

      Hm nicht wesentlich teurer oder günstiger als die anderen. Das CD Spray, welches ich gerade nutze hat irgendwas zwischen 2 und 3€ gekostet. Wenn du dir ein gutes mit Aluminium holst, zahlst du nicht weniger.

      Löschen
    4. Ich benutze seit Tagen nur noch das Aluminumfreie :D so lange, bis ich den Geruch wieder nicht ertragen kann. Es gibt ab und an einfah Tage an denen kann ich das nicht ertragen..

      Jetzt aber mal was anderes: ich hatte heute ein CD Spray in der Hand und da stand hinten drauf "Aluminum Chlorhydrate" ist das nun was anderes als das von dir angesprochene "Aluminium Chlorid"? (sry ich hab überhaupt kein chemischens/biologisches Verständnis). Ich habe dann mal recherchiert und bin auf die FAQ von DS gestoßen. Da habe ich dann das gefunden:

      4. Scheinbar enthalten einige CD Deos nach wie vor Aluminum Chlorohydrate (ACH). Dieser Stoff ist doch sehr umstritten?


      Die Haltung von CD ist, dass der beste Beweis für die Sicherheit eines Stoffes der ist, wenn er über einen langen Zeitraum hinweg verwendet wurde und keine schädlichen Wirkungen bekannt wurden. Aluminum Chlorohydrate (ACH) ist ein seit Jahrzehnten bewährter Inhaltstoff der Körperpflege. Dieser ist ein gemäß der Kosmetikverordnung zugelassener Inhaltsstoff und wirkt effektiv und zuverlässig gegen Schweißbildung. ACH wurde als angeblicher Auslöser von Brustkrebs verdächtigt doch dem widerspricht selbst das Deutsche Krebsforschungszentrum (dkfz). Es gibt keine bekannten Ersatzstoffe, die weniger umstritten wären, und die eine gleich gute Wirkleistung aufzeigen. Daher setzt CD auch weiterhin ACH ein, denn wir vertrauen auf bewährte Inhaltsstoffe, die sich über Jahrzehnte im „Echt-Einsatz" bewiesen haben.

      Das würde ja jetzt wieder allem wiedersprechen..

      Löschen
    5. Ja CD hat auch Deos MIT Aluminium...! Da musst du auch hinten drauf schauen ;)
      Die Deos (sowohl Spray als auch Zerstäuber) "Wasserlilie" haben jedenfalls kein Aluminium. Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Srpay bei mir besser wirkt als der Zerstäuber..

      Und was die da zum Aluminium schreiben ist ja schon ein Widerspruch in sich.. "Es gibt keine bekannten Ersatzstoffe die weniger umstritten wären". Damit sagen sie ja schon, das Aluminium nicht ganz sauber ist.

      Löschen
  4. Ich finde deinen Blog wirklich interessant und auch gerade diese Thematik.
    Aber ist es nicht ein bisschen zu einfach zu sagen, wenn ich keine Deos (u.a.) mehr mit Aluminium benutze, werde ich meinen 80. Geburtstag noch erleben/mich an ihn erinnern können?
    Alzheimer/Parkinson etc. auf eine reine Aluminiumvergiftung zurückzuführen scheint mir doch etwas sehr blauäugig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir völlig recht, und wenn es so herüber kommen sollte, habe ich mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt. Natürlich sind Aluminiumfreie Deos nicht die Lösung und der einzige Grund für Brustkrebs und Alzheimer.. Ich denke schon, dass sie das Risiko zu diesen Krankheiten deutlich erhöhen und im Umkehrschluss das Vermeiden dieses Stoffes das Risiko senken kann.

      Natürlich spielen noch etliche andere Faktoren eine Rolle, ob man eben das 80. Lebensjahr erreicht - oder eben nicht, das ist selbstverständlich! :)

      Löschen
  5. Aluminiumsfreie-deos sind die lösung..........denn die lebensmittel-industir und die oarma-industrie arbeiten gaaanz eng zusammen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. alu ist ein gift.. basta... da gibt es nix zu diskutieren. wer das nicht glaubt, sollte sich unbedingt die GANZE sendung "AKTE ALUMINIUM" anschauen.
    aber wo bitte steht geschrieben, dass das zeug in den M&Ms ist???
    lg,
    tina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :) ich finde deinen Bericht auch sehr interessant und werde mir kommende Woche wohl auch ein neues Deo zulegen! Habe noch einen anderen Bericht gefunden, in dem steht, dass die Deos von seba med wohl auch ziemlich gut sein sollen :)
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Auch ich habe mich mit dem Thema intensiv beschäftigt und bin nun von herrkömmlichen Deos weg. Manchmal vermisse ich den Duft schon etwas.. Aber meine Gesundheit ist mir in diesem Falle wichtiger! MIttlweweile kann ich allerdings den Geruch von CD nicht mehr leiden, deshalb bin ich auf weitere Suche gegangen und habe vor ein paar Wochen bei Rossmann das Deo der Hausmarke "Isana MED ultra sensitiv Deospray". Für mich hat es einen sehr angenehmen pudrigen Duft. Da ich sehr wenig schwitze erfüllt es bei mir alle Anforderungen! Auch preislich!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...