Dienstag, 2. Oktober 2012

Sardinien | Kopf

Heute fange ich an, meinen Sardinienurlaub zu beschreiben. Ich bin einfach noch so beeindruckt, dass ich euch gerne teilhaben lassen möchte und habe mir, wir im letzten Post schon angedeutet, eine Reihe dazu ausgedacht.

Heute fange ich mit meinem Kopf an. Ich berichte ein wenig über meine Pflege der Haare, meiner Haut, meinen benutzten Schminkprodukte und was mir dazu eben noch so einfällt.

Dass meine Haarstruktur etwas schwierig ist, war mir bewusst.. Dass sie vom Salzwasser, der Sonne und dem Chlorhaltigen Leitungswasser jedoch so strapaziert werden würden, hätte ich nicht gedacht. Die ersten paar Tage habe ich sie daher noch offen gelassen. Ich habe mich regelrecht gefreut, da meine Locken besonders herauskommen, wenn sie in der Sonne am Strand trocknen..
Dennoch stellte ich abends fest: nein.. wenn ich das noch weitere 12 Tage mache, dann kann ich mir zu Hause eine Kurzhaarfrisur schneiden lassen, weil sie so kaputt gegangen sind. Somit habe ich sie dann oft geflochten am Strand getragen. Das war praktischer, Reibung und Strapazien wurden so etwas minimiert, bis ich sie mir abends auswusch oder gewaschen habe. Auch meine Regel, sie nur alle 2-3 Tage zu waschen konnte ich im Urlaub nur schwierig befolgen.
Auch mein Silikonfreies Syoss Shampoo hat mich nicht sehr um Urlaub überzeugt. Ich werde nachher gleich zu dm fahren und mir mein Alverde Amaranth kaufen. Damit fahre ich einfach am besten. Waschen + Kur war im Urlaub auch selbstverständlich.. Irgendwie musste ich meine Haare ja retten ;)
In der nächsten Woche steht außerdem auch wieder ein Splissschnitt mit der Heißen Schere an.

Dann habe ich mir noch zwei dieser Holzstäbe für jeweils 3€ gekauft. Ach und ohne meinen Tangle Teazer wäre ich glaub ich gestorben ;) Den Haarstab nutze ich neuerdings total gerne nach dem Waschen. Ich föhne meine Haare halb trocken mit der Rundbürste und stecke sie danach mit dem Stab hoch. Nach einem halben Tag habe ich dann eine total hübsche Frisur, wenn ich sie wieder öffne. Relativ glatt und unten große Wellen die aussehen wie vom Frieseur ;)
So viel zu meinen Haaren ;) Es würde mich interessieren, wie ihr eure Haare pflegt, wenn sie mit viel Sonne, Salzwasser und Chlor in Berührung kommen. Habt ihr da gute Tipps?













Meine Haut habe ich morgens und abends mit meiner Effeclar Reihe von La Roche Posay geplegt und natürlich immer GUT eingecremt. Dadurch, dass ich mit ca 20 Jahren häufig ins Solarium gegangen bin (was ich sehr bereue) finde ich schon, dass ich hätte einige Fältchen und Linien vermeiden können. Aber nun gut.. Jeden Abend gabs es für meine Augen dann die Vitamin Creme von Rugard aus der Apotheke. Die finde ich ideal, sehr reichhaltig und daher nur für abends. Da ich außerdem ein helles Häutchen habe, werde ich nicht ganz so braun. Statdessen werde ich wohl eher beige und bekomme Sommersprossen. Mit denen habe ich mich inzwischen angefreundet, im Winter sind sie dann eh fast nicht mehr zu sehen.
In diesem Post hatte ich euch berichtet, welche Kosmetikprodukte ich mitgenommen habe. Tja.. Wer hätte es gedacht, ich habe leider nicht annähernd alles benutzt. Ich habe einmal meine Augen geschminkt, fast jeden Gloss genutzt, viel Mascara getragen, und wenn es abends in den Stadtkern ging auch sehr gerne Rouge. Den Lidschatten hätte ich aber getrost zu Hause lassen können. Gut wieder etwas gelernt.

Viel außer meinem gekauften Schmuck fällt mir dann auch nicht mehr zu meinem Köpfchen ein.. Im spartanischen Bad hatte ich nicht so viel Lust zur ausgiebigen Pflege, außer eben das Nötigste ;) Zu Hause ist es eben doch am schönsten..

Tja das war mein erster Teil zum Urlaub..
Ich hoffe es war wenigstens etwas interessant für euch, das nächste Mal folgen ein paar mehr Fotos der Insel und Ausflüge, außerdem geht es heute noch zu dm.. Einen kleinen Haul wirds also auch noch geben ;) Euch einen wunderschönen Start in die Woche und:
Bis bald!

Kommentare:

  1. Oh, Du hast so hübsche Locken ;o)
    Spezielle Tipps für die Haare in Bezug auf Chlor etc. habe ich leider nicht parat.
    Der Schmuck sieht sehr schön aus.
    Viele liebe Grüße aus der Nähe von Hannover ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe vielen lieben Dank ;)
      Naja mit den Locken habe ich mich aber auch erst nach etwa 20 Jahren angefreundet :D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...